Sehenswertes in Santo Domingo

Startseite/Reisen/Sehenswertes in Santo Domingo

Sehenswertes in Santo Domingo

Die Dominikanische Republik ist nach Kuba die zweitgrößte Insel der Karibik. Die vielfältige Landschaft und bezaubernde Natur der Insel lassen die Touristen zu zahlreichen Ausflügen aufbrechen. Die Insel hat viel zu bieten und zu erleben – viel mehr als nur die weitläufigen Traumstrände und interessante Karibikkultur. Die aufregende Unterwasserwelt an den Küsten von der Dominikanischen Republik lässt das Herz jedes Tauchers höher schlagen. Das warme Meer lädt zum Tauchen, Schwimmen, Surfen, Kajakfahren oder zu anderen spannenden Wassersportaktivitäten an. In knapp neun Stunden kann man die Insel per Flugzeug von Deutschland aus erreichen. Wenn man als Reiseziel Santo Domingo gewählt hat, kommt man nach acht Stunden und 42 Minuten von Düsseldorf aus an das Reiseziel an. Im Inselinneren bekommt man als Urlauber auch keine Langeweile. Man kann seine Urlaubszeit aktiv beim Bergsteigen, Paragleiten, Rafting oder beim Survival-Training im Dschungel verbringen. Bei einer Truck-Safari lassen sich die echten Eindrücke von dem Leben auf der Insel sammeln.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Santo Domingo

Die Stadt wurde im Jahre 1496 vom Bartolomé Kolumbus, dem Bruder von Christoph Kolumbus, gegründet. Heute ist sie die Hauptstadt der Dominikanischen Republik und die größte Hafenstadt. Der Stadtkern wurde im Jahre 1990 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

  1. Alcázar de Colón: Es handelt sich dabei um eine schöne Palastanlage mit Arkadenfront. In diesem Palast residierte zu seiner Zeit der Sohn von Kolumbus – Diego Colón und seine Frau Maria de Toledo. Heutzutage befindet sich in der Anlage ein Museum.
  2. Catedral Primada de América: Sie gilt als erste Kathedrale in Amerika. Sie wurde zwischen 1523 und 1540 erbaut. Im Jahre 1877 ist man in der Kathedrale auf das Grab von Christoph      Kolumbus gestoßen. Der Sarkophag mit seinen Überresten wurde nach Bau des Faro dorthin überführt. Vor der Kathedrale, auf der Plaza Colón, steht das Kolumbusdenkmal.
  3. Faro de Colón: Hier befindet sich die Grabstätte von Christoph Kolumbus, der als Entdecker von Amerika gilt. Das Denkmal, ganz aus Marmor gefertigt, stellt das Kreuz dar. Das ganze Gebäude ist 240 Metern lang, 50 Metern breit und 46 Metern hoch. Es beherbergt im Inneren sechs Museen und eine Bibliothek.
  4. Los Tres Ojos: Einige Minuten von dem Stadtzentrum entfernt befindet sich Los Tres Ojos (zu Deutsch: ‚Die drei Augen‘). Es stellt ein eingestürztes Teil eines Höhlensystems mit einigen Wasserläufen dar.
  5. National Aquarium (Acuario): empfehlenswert für jeden Santo Domingo Besucher. In dem Aquarium bekommt man zahlreiche Meeresbewohner und Schildkröten zu sehen. Zu den vielen Attraktionen gehört auch ein Wasserbecken, in dem man Haie beobachten kann. Man geht quasi durch das Aquarium in einem Tunnel hindurch und kann die Fische und andere Meeresbewohner hautnah erleben.

Über den Autor:

Wir von karibik-urlaub.de informieren Sie rund um die Karabik. Wir geben Ihnen Tipps fürs Reisen mit Kindern, einen Überblick über die besten Reiseziele in der Karibik und vieles mehr.
Datenschutzinfo